Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Aktuell

Dritte und letzte Steuerrate 2020 ist unterwegs

26. Oktober 2020 - Medienmitteilung

Kurse 2021

18. September 2020

Das neue Kursprogramm ist. Ab sofort können Sie sich für die Kurs 2021 anmelden

Grosser Rat des Kantons Bern - Virtuelle Arbeitsplätze für alle Grossrätinnen und Grossräte

14. September 2020 - Medienmitteilung

Jederzeit und überall sicher arbeiten und kommunizieren: Die Grossrätinnen und Grossräte des Kantons Bern erhalten eine virtuelle Arbeitsumgebung, mit der sie ihre parlamentarischen Aktivitäten digital abwickeln können. Diese Anwendung haben das Amt für Informatik und Organisation (KAIO) und die Parlamentsdienste des Grossen Rates entwickelt.

Demoversion TaxMe-Online mit BE-Login

7. September 2020

Ab sofort steht die neue Demoversion TaxMe-Online mit BE-Login auf www.taxme.ch zur Verfügung.

Regierung zur Verlängerung der Notverordnung durch den Grossen Rat - Ausgaben zur Bewältigung der Coronakrise sollen nicht den Schuldenbremsen unterliegen

1. September 2020 - Medienmitteilung

Der Regierungsrat hält an seiner Auffassung fest, dass es verfassungsrechtlich möglich ist, die Ausgaben des Kantons zur Bewältigung der Coronakrise mittels Notrecht von den Schuldenbremsen auszuklammern. Mit dieser Haltung weicht er von der Einschätzung durch Prof. Felix Uhlmann ab, der dies in einem Gutachten im Auftrag der Finanzkommission verneint, insbesondere wegen fehlender zeitlicher Dringlichkeit. Die Regierung beantragt dem Grossen Rat, den im Juni genehmigten Artikel zu den Schuldenbremsen bis Ende März 2021 zu verlängern.

Voranschlag 2021 und Aufgaben-/Finanzplan 2022-2024 (VA 2021 und AFP 2022-2024) - Coronakrise führt zu Defiziten und Neuverschuldung

21. August 2020 - Medienmitteilung

Die finanziellen Auswirkungen der Coronakrise und der grosse Rückgang bei den Ausgleichszahlungen aus dem Nationalen Finanzausgleich prägen das Planungsergebnis für die Jahre 2021–2024. Sowohl der Voranschlag 2021 als auch der Aufgaben- und Finanzplan 2022–2024 weisen in sämtlichen Jahren Fehlbeträge in der Erfolgsrechnung im Umfang von mehreren hundert Millionen Franken aus. Eine Neuverschuldung in den kommenden Jahren ist unausweichlich. Die vorliegenden Ergebnisse sind allerdings mit grossen Unsicherheiten behaftet.

Lehrabgänger/innen: Liste Prüfungsabsolventinnen und Prüfungsabsolventen von 2020

21. August 2020

In den letzten Wochen haben wiederum viele Lernende der kantonalen Verwaltung ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen.

Finanzausgleichszahlen für das Jahr 2021 - Bern verlangt Korrektur der Berechnungsgrundlagen

20. August 2020 - Medienmitteilung

Die Zahlen des Nationalen Finanzausgleichs für das Jahr 2021 widerspiegeln die positive Entwicklung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit des Kantons. Dies wiederum führt zu geringeren Ausgleichzahlungen an Bern. Die vorgesehene Reduktion von 215 Mio. Franken fällt nach Auffassung des Regierungsrats jedoch deutlich zu hoch aus, weil der ausserordentliche Gewinn einer im Kanton Bern steuerpflichtigen Unternehmensgruppe von über zwei Milliarden Franken aufgrund der geltenden Praxis für den Kanton Bern praktisch zu keinen Steuereinnahmen führte. In seiner Stellungnahme zum Bericht der Eidgenössischen Finanzverwaltung verlangt der Regierungsrat eine Korrektur der Berechnungsgrundlagen.

Abonnieren Sie die aktuellen Meldungen als RSS-Feed


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.fin.be.ch/fin/de/index/direktion/ueber-die-direktion/aktuell.html