Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Aktuell

Eröffnung des Vernehmlassungsverfahrens zur Steuergesetzrevision 2021 - Regierung will «STAF»-Vorlage wirkungsvoll umsetzen und natürliche Personen gezielt entlasten

4. April 2019 - Medienmitteilung

Mit der kantonalen Steuergesetzrevision 2021 will der Regierungsrat zwingende Vorgaben des Bundesrechts umsetzen sowie gleichzeitig die natürlichen Personen mit höheren Abzügen für die Kinderdrittbetreuung und die Versicherungsprämien um 53 Mio. Franken im Jahr entlasten. Im Zentrum der Revision steht die Umsetzung des Bundesgesetzes über die Steuerreform und die AHV-Finanzierung, kurz «STAF». Der Regierungsrat möchte die Ersatzmassnahmen aus der «STAF» möglichst wirkungsvoll ausgestalten, verzichtet dafür aktuell auf eine Senkung der Gewinnsteuern. Im Wissen um den Ausgang der STAF-Abstimmung und der aktualisierten Finanzlage plant der Regierungsrat nach den Rückmeldungen aus der Vernehmlassung, die Steuervorlage 2021 im Sommer 2019 allenfalls mit weiteren Massnahmen zu ergänzen oder rasch eine weitere, nachfolgende Steuergesetzrevision aufzustarten.

Steuererklärung einfach online erledigen

31. März 2019

Wer kann die Steuererklärung vollständig online ausfüllen und wie funktioniert das überhaupt? Das erklären wir Ihnen in unserem neuen Kurzfilm.

Steuerspezialisten an der Messe Eigenheim Bern

25. März 2019 - Medienmitteilung

Jetzt Steuererklärung 2018 elektronisch einreichen

4. März 2019 - Medienmitteilung

Eröffnung des Vernehmlassungsverfahrens - Änderung der Verordnung über den Finanz- und Lastenausgleich (FILAG)

28. Februar 2019 - Medienmitteilung

Der Regierungsrat hat die Vorlage zur Änderung der Verordnung über den Finanz- und Lastenausgleich (FILAG) zur Vernehmlassung freigegeben. Die Vernehmlassung dauert bis zum 17. Mai 2019.

Rechnungen direkte Bundessteuer 2018 werden versandt

18. Februar 2019 - Medienmitteilung

Vernehmlassung zum Versicherungsaufsichtsgesetz

14. Februar 2019 - Medienmitteilung

eUmzugBE – «Zügeln» leicht gemacht - Ab 1. Februar 2019 sind Adressänderungen online möglich

1. Februar 2019 - Medienmitteilung

Die Einwohnerinnen und Einwohner der Städte Thun und Langenthal sowie von weiteren sechs Gemeinden des Kantons Bern können ihre Umzugsmeldungen in Zukunft bequem online erfassen. Der Pilotbetrieb der digitalen Umzugsmeldung startet am 1. Februar 2019.

Abonnieren Sie die aktuellen Meldungen als RSS-Feed


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.fin.be.ch/fin/de/index/direktion/ueber-die-direktion/aktuell.html