Logo Kanton Bern / Canton de BerneFinanzdirektion
  • de
  • fr

Finanzausgleich

Finanzausgleich

Die Grundlage für die Berechnung des Finanzausgleiches bildet der harmonisierte Steuerertrag der Gemeinden. Dieser setzt sich einerseits aus den harmonisierten ordentlichen Steuern und andererseits aus den harmonisierten Liegenschaftssteuern zusammen. Der harmonisierte ordentliche Steuerertrag einer Gemeinde wird ermittelt, indem der ordentliche Steuerertrag der Gemeinde durch die Steueranlage geteilt und mit dem Harmonisierungsfaktor 1.65 multipliziert wird (Art. 8 Abs. 3 FILAG). Mit der Harmonisierung wird der Steuerertrag der einzelnen Gemeinden untereinander vergleichbar. Der harmonisierte Steuerertrag pro Kopf wird indexiert und damit zum sogenannten harmonisierten Steuerertragsindex HEI.

Wirkung des Disparitätenabbaus
Wirkung des Disparitätenabbaus:    
  HEI vor Finanzausgleich HEI nach Disparitätenabbau
Finanzstarke Gemeinde A 150.00 131.50
Finanzschwache Gemeinde B 81.00 88.03

 

Wirkung der Mindestausstattung
Wirkung der Mindestausstattung:      
  HEI vor Finanzausgleich HEI nach Disparitätenabbau HEI nach Mindestausstattung
Finanzstarke Gemeinde A 150.00 131.50 131.50
Finanzschwache Gemeinde B 81.00 88.03 88.03
Finanzschwache Gemeinde C 50.00 68.50 86.00
Seite teilen
  • Website-Empfehlung: Finanzausgleich