Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Sucht ist eine Krankheit - Betroffene brauchen Unterstützung

Veränderungen in Leistung und Verhalten, häufige Absenzen, Ausreden, Stresssymptome etc. – Vieles kann auf eine Suchtproblematik oder ein Risikoverhalten hinweisen. 

Mitarbeitende mit einem Suchtproblem benötigen entsprechend professionelle Unterstützung. 

Sucht ist eine Krankheit

Bild vergrössern Sucht ist eine Krankheit

Für Führungspersonen gilt: 
Veränderungen und/oder Auffälligkeiten frühzeitig und direkt ansprechen. Informieren Sie das HR und führen Sie die notwendigen Unterstützungsgespräche.
Früherkennung und Kurzzeitabsenzen (Personal) Finanzdirektion - Kanton Bern  

 

Für Mitarbeitende gilt:
Lassen Sie sich unterstützen – holen Sie sich Hilfe. Sei dies bei Ihrer Führungsperson, beim HR oder bei der externen Fachstelle: ⁣Berner Gesundheit - Gemeinsam für mehr Gesundheit

 

Holen Sie sich Hilfe bei der verwaltungsexternen Fachstelle Berner Gesundheit (BEGES)

  • Telefonische Beratung: 0800 070 070
  • Dieses Beratungsangebot ist für Sie kostenlos und absolut vertraulich. Weder Ihr Arbeitgeber noch das Personalamt werden davon in Kenntnis gesetzt. 
  • Auch Führungspersonen und HR können sich bei Fragen zum Umgang mit suchtkranken Mitarbeitenden an die externe Fachstelle wenden. 

Mehr zum Thema


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.fin.be.ch/fin/de/index/personal/bgm/gesundheitsschutz/sucht.html