Suchbereich

Themen A-Z der Finanzdirektion

Navigation




Aktuell

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

zum Beispiel 14.09.2011

Seite 1 von 29

1 2 3 4 5 6

Steuerspezialisten geben Tipps

16. Februar 2015 - Medienmitteilung

Rechnungen der direkten Bundessteuer 2014

16. Februar 2015 - Medienmitteilung

Steuergesetzrevision 2016 - Finanzkommission beantragt Erhöhung beim Fahrkostenabzug

6. Februar 2015 - Medienmitteilung

Der Maximalbetrag des Fahrkostenabzugs soll auf 6700 Franken erhöht werden. Dies beantragt eine knappe Mehrheit der Finanzkommission des Grossen Rates für die 1. Lesung der Steuergesetzrevision 2016.

Vernehmlassung zur Reform der Unternehmensbesteuerung (USR III) - Entscheide von grosser finanz- und steuerpolitischer Tragweite

28. Januar 2015 - Medienmitteilung

Der Regierungsrat steht der geplanten Unternehmenssteuerreform (USR III) kritisch gegenüber. Aus seiner Sicht enthält die Vorlage viele Massnahmen, deren Auswirkungen höchst unsicher sind und weitreichende finanzielle Konsequenzen haben können. Den Kantonen fehlt der finanzielle Spielraum für eine allfällige Gewinnsteuersenkung auf breiter Front. Sie sind deshalb auf bedeutende Ausgleichsmassnahmen durch den Bund angewiesen. Dieser soll sich deshalb zu 60 statt 50 Prozent an den Einnahmenausfällen beteiligen, welche durch die USR III entstehen. In ihrer Stellungnahme unterstützt die Regierung die Regelungen zum Aufdecken stiller Reserven, die Einführung einer Lizenzbox sowie die Einführung einer Kapitalgewinnsteuer auf Wertschriften. Für die Regierung muss die USR III primär steuerpolitische Massnahmen enthalten, die sowohl die Wettbewerbsfähigkeit des Schweizer Wirtschaftsstandorts berücksichtigen als auch international akzeptiert sind. Wichtig sei auch die Rechtssicherheit für Unternehmen.

Neuerungen und Informationen der Steuerverwaltung - Fünf von sechs Steuererklärungen werden elektronisch ausgefüllt

16. Januar 2015 - Medienmitteilung

In diesen Tagen verschickt die Steuerverwaltung des Kantons Bern die Steuererklärungen für das Jahr 2014. Neu ist bei den Berufskosten kein Pauschalabzug mehr möglich. Um Kosten zu sparen und die Umwelt zu entlasten, gibt es keine TaxMe-CD mehr. Mit TaxMe-Offline steht jedoch ein identisches Programm zur Verfügung, das vor dem Ausfüllen im Internet heruntergeladen wird. Der Trend zur elektronischen Steuererklärung ist ungebrochen: 2014 wurden erstmals weniger als 100‘000 Steuererklärungen auf Papier eingereicht.

TaxMe-Offline löst TaxMe-CD ab

6. Januar 2015

TaxMe-Offline ist der Ersatz für die TaxMe-CD zum Erfassen der Steuererklärung im Kanton Bern. Die TaxMe-CD wird aus finanziellen Gründen ab dem Steuerjahr 2014 nicht mehr produziert. Sie haben aber künftig weiterhin zwei ideale Möglichkeiten, die Steuererklärung elektronisch auszufüllen – mit TaxMe-Online oder mit TaxMe-Offline.

Seite 1 von 29

1 2 3 4 5 6

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Der kostenlose elektronische Newsletter «10 Minuten» informiert viermal jährlich rund um das Thema Steuern: aktuell, wissenswert, kompetent und hilfreich.

Die kurze Informationsschrift zu Steuerthemen «info – Aktuelles aus Ihrer Steuerverwaltung» wird jeweils als Beilage zu den Ratenrechnungen und zur Steuererklärung verschickt.

Medienschaffenden steht gerne unsere Medienkontaktstelle zur Verfügung.

Hinweis

Die Medienmitteilungen aller Direktionen der kantonalen Verwaltung finden Sie auf dem Kantonsportal www.be.ch.

Als Einführung ins Steuerwesen steht Ihnen die kostenlose und informative Broschüre «Steuern im Kanton Bern: Was? Wie? Warum?» gedruckt oder als PDF zur Verfügung.


Weitere Informationen

Unsere Steuerfachleute geben Ihnen gerne Auskunft. 5. bis 8 März, BERNEXPO, Halle 2.2.

In «10 Minuten» 4x jährlich alle News rund um die Steuern lesen? Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.fin.be.ch/fin/de/index/steuern/steuererklaerung/aktuell.html