Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Ausländer/in

Ausländische Personen mit steuerrechtlichem Wohnsitz oder Aufenthalt in der Schweiz und einer Niederlassungsbewilligung (Ausweis C) deklarieren ihr Einkommen und Vermögen mit einer normalen Steuererklärung im ordentlichen Veranlagungsverfahren.

Ausländische Personen mit steuerrechtlichem Wohnsitz oder Aufenthalt in der Schweiz ohne Niederlassungsbewilligung sind für ihr Erwerbseinkommen an der Quelle steuerpflichtig.

Ausländische Personen ohne steuerrechtlichen Wohnsitz oder Aufenthalt in der Schweiz (Wochenaufenthalter, Grenzgänger) sind für bestimmte Einkünfte an der Quelle steuerpflichtig. Dazu zählen unter anderem das in der Schweiz erzielte Einkommen aus unselbstständiger Erwerbstätigkeit und Ersatzeinkünfte. Das übrige Einkommen und Vermögen im Ausland ist in der Schweiz nicht steuerpflichtig.

Mit Doppelbesteuerungsabkommen soll verhindert werden, dass die Einkünfte einer Person in beiden Staaten besteuert werden.

Im Einzelnen sind die nachstehenden Personenkategorien ohne steuerrechtlichen Wohnsitz oder Aufenthalt in der Schweiz dem Steuerabzug an der Quelle unterstellt:

  • Künstler, Sportler und Referenten
  • Organe juristischer Personen
  • Ehemalige Arbeitnehmer mit Mitarbeiterbeteiligungen
  • Hypothekargläubiger
  • Empfänger von Vorsorgeleistungen aufgrund eines Arbeitsverhältnisses mit einem öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber
  • Empfänger von Leistungen aus Vorsorgeeinrichtungen gestützt auf ein privatrechtliches Arbeitsverhältnis oder aus einer gebundenen Selbstvorsorge
  • Transporteure im internationalen Verkehr
  • Grenzgänger, Arbeitnehmer für kurze Dauer, Wochenaufenthalter

Personen mit steuerrechtlichem Wohnsitz oder Aufenthalt in der Schweiz werden dem Steuerabzug an der Quelle nicht unterstellt bzw. aus der Quellensteuer entlassen, wenn sie 

  • das Schweizer Bürgerrecht oder die Niederlassungsbewilligung erwerben
  • mit einer Person verheiratet sind, die das Schweizerbürgerrecht oder die Niederlassungsbewilligung (Ausweis C) besitzt
  • im Kanton Bern Grundbesitz erwerben
  • eine volle IV-Rente beziehen
  • das AHV-Alter erreichen

Als Schuldner der steuerbaren Leistung (Arbeitgeber, Versicherer, Veranstalter) gilt, wer dem Steuerabzug an der Quelle unterliegende Leistungen erbringt. Insbesondere sind die Schuldner der steuerbaren Leistung verpflichtet, jede an der Quelle zu besteuernde Person bei der zuständigen Kompetenzgemeinde der Steuerverwaltung des Kantons Bern anzumelden. Der Steuerabzug ist zum Zeitpunkt der Auszahlung vorzunehmen und abzurechnen. Die Quellensteuern umfassen die Bundes-, Kantons- und Gemeindesteuern sowie allfällige Kirchensteuern.

Hinweis

Weitere Informationen finden Sie unter

Quellensteuer

Steuerrechner Quellensteuer

Fragen und Antworten zu Ausländer/in 


Weitere Informationen

Vertiefte Informationen zu allen Steuerthemen

Arbeitgeber können im Bereich Steuern die Quellensteuer administrieren und abrechnen – übersichtlich effizient und einfach.

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.fin.be.ch/fin/de/index/steuern/ratgeber/besondere_lebenssituationen/auslaender-auslaenderin.html