Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Degressiver Gehaltsaufstieg

Per 1. Juli 2017 wurde das Gehaltssystem des Kantons Bern so angepasst, dass Mitarbeitende in den ersten Berufsjahren eine schnellere Gehaltsentwicklung erfahren und dass die Gehaltsentwicklung gegen Ende der beruflichen Karriere abflacht (degressiver Gehaltsaufstieg). Der Wert der ersten 20 Gehaltsstufen entspricht 1% des Grundhalts, anschliessend folgen 40 Stufen zu 0,75% sowie 20 Stufen zu 0,5% des Grundgehalts. Das Maximalgehalt beträgt 160% des Grundgehalts. Dem Grundgehalt sind 6 Einstiegsstufen à 1,5% vorangestellt. Die ausführliche Beschreibung des degressiven Gehaltsaufstiegs kann dem nachfolgenden Dokument entnommen werden.

Degressiver Gehaltsaufstieg Zusammenfassung  (PDF, 132 KB, 3 Seiten)

Wechsel per 1. Juli 2017

Am 1. Juli 2017 fand der Wechsel zum System mit degressivem Gehaltsaufstieg statt, „Überführung“ genannt. Dabei wurden für alle Mitarbeitenden das Gehalt und die Gehaltsstufe neu berechnet. Bei den meisten Mitarbeitenden führte dies zu einer leichten Gehaltserhöhung während die Einstufung reduziert wurde.

Überführungstabelle  (PDF, 110 KB, 2 Seiten)

Simulator

Die mit der Überführung erfolgten Veränderungen bei den Gehaltsstufen und dem Bruttogehalt (Gehalt gemäss Gehaltsklassentabelle ohne die Zulagen und Abzüge) können mit dem folgenden Simulator berechnet werden.

Hinweis: sollte die Berechnung nicht möglich sein, können Sie den Simulator in einem neuen Fenster öffnen.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.fin.be.ch/fin/de/index/personal/anstellungsbedingungen/gehalt/degressiver-gehaltsaufstieg.html