Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Arbeitszeit

Grössere Autonomie und Handlungsspielräume bei der Gestaltung der Arbeit entsprechen dem Bedürfnis vieler Arbeitnehmerinnen und -nehmer. Der Kanton Bern bietet seinen Mitarbeitenden die Möglichkeit, ihre Arbeitszeit flexibel zu gestalten. Er unterstützt die Idee der „Work-Life-Balance“ durch das Angebot von flexiblen Arbeitszeitmodellen und Teilzeitarbeit. Die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und anderen Lebensbereichen wird damit erleichtert.

Seit 2002 besteht in der Verwaltung des Kantons Bern die Möglichkeit, unter dem Modell der Jahresarbeitszeit (JAZ) zu arbeiten. Sie bietet grosse Freiräume für die betriebliche und die individuelle Gestaltung der Arbeitszeit. Auf das Langzeitkonto können nicht bezogene Ferientage übertragen werden. Guthaben auf dem Langzeitkonto können für ein Sabbatical, eine vorübergehende Reduktion des Beschäftigungsgrades oder für eine gleitende Pensionierungslösung eingesetzt werden.

Die Direktionen, die Staatskanzlei oder ihre Organisationseinheiten entscheiden, ob sie das JAZ-Modell anbieten. Sofern die gesetzlichen Aufgaben oder die betrieblichen Verhältnisse dies erfordern, können sie sich auch für ein anderes Arbeitszeitmodell entscheiden. Nebst der JAZ kennt der Kanton Bern zwei weitere Arbeitszeitmodelle mit gleitenden Arbeitszeiten (ALAMO und GLAZ).

 Hier finden Sie alle nötigen Unterlagen zu den Arbeitszeitmodellen:

 


Weitere Informationen

Hier finden Sie offene Stellen beim Kanton Bern als Arbeitgeber.

Stossrichtungen, Ziele und Massnahmen der künftigen Personalpolitik

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.fin.be.ch/fin/de/index/personal/anstellungsbedingungen/arbeitszeit.html