Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zertifikat nach Art. 20 ÖBV

Das Zertifikat ist freiwillig. Es ersetzt die gesetzlichen Nachweise, welche bei jedem Angebot abgegeben werden müssen. Anschliessend ist bei Ausschreibungen nur noch das Selbstdeklarationsformular (PDF, 338 KB, 2 Seiten) zusammen mit dem Zertifikat einzureichen.

Das Zertifikat ist im ganzen Kanton Bern gültig für Ausschreibungen von Gemeinden und kantonalen Behörden. Diese können bei Bedarf - zusätzlich zu den auf dem Zertifikat aufgeführten - noch weitere Nachweise verlangen.

Das Zertifikat gilt ein Jahr ab dem Datum des ältesten eingereichten Nachweises und verliert anschliessend seine Gültigkeit. Zur Erneuerung des Zertifikats müssen Sie einen neuen Antrag stellen und aktuelle Nachweise einreichen.

Für die Ausstellung des Zertifikates wird eine Gebühr von CHF 100.-- erhoben.

Sie können das Zertifikat hier bestellen.

Welche Nachweise werden gefordert?

  • Nachweis der paritätischen Berufskommission bezüglich Einhaltung des Gesamtarbeitsvertrags (bei Branchen ohne GAV: Revisionsstelle bezüglich der Einhaltung der orts- und branchenüblichen Arbeitsbedingungen)
  • Nachweis der Steuerbehörde am Geschäftssitz (Gemeinde-, Kantons- und Bundessteuern) bezüglich Bezahlung aller geschuldeten Steuern.
  • Nachweis der Mehrwertsteuerbehörde bezüglich Bezahlung der geschuldeten Mehrwertsteuer
  • Nachweis der AHV-Ausgleichskasse bezüglich Bezahlung der geschuldeten AHV, IV, EO und ALV Beiträgen
  • Nachweis der Pensionskasse (geschuldete BVG-Beiträge der Arbeitnehmenden)
  • Nachweis des Konkurs- und Betreibungsamtes
  • Nachweis der Suva (oder einer anderen Versicherungsgesellschaft) betreffend Bezahlung der geschuldeten Berufs- und der Nichtberufsunfallversicherung
  • Nachweis der Krankentaggeldversicherung, sofern im GAV vorgeschrieben
  • Firmen im Bauhauptgewerbe: Bestätigung Stiftung FAR bezüglich flexibler Altersrücktritt (FAR)

Meine Unternehmung ist keinem GAV angeschlossen und ich benötige deshalb einen Nachweis der Revisionsstelle. Was muss dieser beinhalten?

Ihre Revisionsstelle muss bestätigen, dass Ihre Unternehmung die orts- und branchenüblichen Arbeitsbedingungen einhält und die Lohngleichheit zwischen Frau und Mann gewährleistet ist (siehe Musterbestätigung (Word, 45 KB, 1 Seite)).

Was bringt mir als Anbieterin ein Zertifikat?

Das Ziel des Zertifikates ist es, die Beilagen zu einem Angebot auf ein Blatt zu reduzieren. Bis anhin mussten verschiedenste Nachweise beigelegt werden. Das Zertifikat ersetzt nun alle notwendigen Nachweise.

Habe ich bei der Angebotsbewertung einen Nachteil, wenn ich kein Zertifikat habe?

Nein, das Zertifikat ist freiwillig. Anbieterinnen mit oder ohne Zertifikat sind gleichgestellt. Eine Anbieterin ohne Zertifikat reicht die üblichen Nachweise und die unterzeichnete Selbstdeklaration (PDF, 338 KB, 2 Seiten) ein.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.fin.be.ch/fin/de/index/beschaffung/beschaffung/zertifikat.html